Übertritt in die 5.Klasse

Sehr verehrte Erziehungsberechtigte und Eltern der Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 5. Klassen,

Sie informieren sich derzeit über die für Ihr Kind passende weiterführende Schule. Das Angebot im Raum Würzburg ist groß und qualitativ sehr hochwertig. Gerade im Bereich der Gymnasien können Sie zwischen allen Ausbildungsrichtungen und Schulgrößen wählen.

Doch unabhängig davon für welches Gymnasium Sie und Ihr Kind sich entscheiden, steht am Ende einer erfolgreichen gymnasialen Schullaufbahn die allgemeine Hochschulreife, das Abitur. Dieses ermöglicht ihrem Kind gleichermaßen ein Hochschulstudium oder eine qualifizierte Berufsausbildung. Während also das Ziel der Ausbildung und die Qualität des Abschlusses an allen Gymnasien gleich sind, gibt es sicherlich einige Unterschiede und Besonderheiten, wie jede Schule den Weg von der 5. Klasse bis zum Abitur gestaltet. Im Folgenden möchte ich Ihnen einige kurze Informationen geben, wie diese individuelle Gestaltung und Schwerpunktsetzung am Röntgen-Gymnasium aussehen.

Mit dem naturwissenschaftlich-technologischen und sprachlichen Zweig ist das schulische Angebot am RGW weit gefasst. Neben einer umfassenden Wissens- und Kompetenzvermittlung geht es bei uns auch um die Entwicklung und Festigung sog. „soft skills“. Als Schulfamilie sehen wir uns den Leitgedanken von „Respekt und Solidarität“ verpflichtet. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler ebenso wie für Lehrkräfte und Eltern. Bereits in der 5. Klasse werden Ihren Kindern wichtige Aspekte des sozialen Lernens begegnen. Die gemeinsame Kennenlernfahrt oder die enge Betreuung durch die Schüler-Tutoren, die auch ein buntes Begleitprogramm während der ersten Monate durchführen gehören hier ebenso dazu wie die gezielte Förderung von Selbstständigkeit und Sicherheit im Auftreten. Dazu dient ein systematisches Training von Moderations- und Präsentationskompetenzen, das in der 5. Klasse beginnt und in der 9. Klasse einen gewissen Höhepunkt mit der Fokussierung auf eine gelebte Debattenkultur erreicht, wie sie etwa in der von unserer Schule in den Deutschunterricht integrierten Methodik des Projekts „Jugend debattiert“ zum Ausdruck kommt.

Unbedingt möchte ich auch auf einen weiteren Schwerpunkt unserer Schule verweisen, den wir von Beginn an im Auge haben. Uns geht es um Breitenförderung, wir wollen „alle mitnehmen“, allen eine Chance geben. Das heißt aber nicht, dass besondere Begabungen nicht auch gezielt und differenziert gefördert würden. Ein sehr gutes Beispiel ist in diesem Zusammenhang unsere Projektklasse Sport. Hier wird den sportlich interessierten und guten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu intensiver sportlicher Betätigung im Rahmen des Unterrichts und bei den vielen Schulmannschaften gegeben. Aber auch solche Kinder, die nicht zu den absoluten „Sportskanonen“ gehören, finden dort ihren Platz und lernen wie gewinnbringend zusätzliche sportliche Betätigung ist. Dabei verlieren wir die Schülerinnen und Schüler der Nicht-Sportklasse(n) selbstverständlich keineswegs aus den Augen. Das Röntgen-Gymnasium bietet all seinen Schülerinnen und Schülern ein breites und hochinteressantes Programm in den Fremdsprachen wie auch den MINT-Fächern an.

Unsere Schülerinnen und Schüler zeigen in verschiedensten Bereichen ihre Begabungen und Interessen. Eine Übersicht über Teilnahme und Erfolge bei Wettbewerben im laufenden und zurückliegenden Schuljahr gibt einen Eindruck davon: Wettbewerbsübersicht (pdf)

Aber ich will Ihnen an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten. Klicken Sie sich durch die verschiedenen Seiten unserer Homepage, dort warten viele interessante Text- und Bildinformationen auf Sie. Zudem lade ich Sie herzlich ein, zu unseren Informationsveranstaltungen zu kommen und sich davon zu überzeugen, dass das Röntgen-Gymnasium wirklich eine „Schule mit Herz im Herzen der Stadt“ ist.

Klauspeter Schmidt, Schulleiter

Hier gelangen Sie zu den organisatorischen Informationen des Übertritts:

Weiterlesen …

© RGW