India meets Germany

Am 25. Juni empfing Kurs 1e5 eine Gruppe von 24 indischen Studier- enden aus Bangalore, die im Rahmen ihres MBA-Programms ein Semester an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schwein- furt (FHWS) absolvieren.

Weiterlesen …

RGW Medienscouts machen Schule

Es wird cyber-gemobbt, es werden Fake-News produziert und sensible Daten gehackt - Schule kann auch abseits des Unterrichts hart sein. Das Smartphone erobert den Alltag auch der jüngsten RGWler immer stärker (Umfrage 2016/2017: 95% der über 100 neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe nutzen regelmäßig ein eigenes Smartphone).

Daher ist es nur umso wichtiger mit der rasanten medialen Entwicklung Schritt zu halten und Vorzüge und Gefahren zu (er-)kennen.

Dass der AK Medienscouts in diesem Schuljahr nicht nur in den 5. Klassen am RGW aktiv werden konnte, sondern sogar von einer 7. Klasse der Heuchelhofer Mittelschule für eine zweistündige Unterrichtseinheit „gebucht“ wurde, war eine tolle Weiterentwicklung des Konzepts. Sowohl Mittelschule als auch die fünf „jungen Lehrer“  haben die Veranstaltung als sinnvoll und nützlich erlebt.

Danke für die tolle Zusammenarbeit mit der Mittelschule Heuchelhof, insbesondere Frau Stephanie Elbers!

Unterstufentheater des RGW

Eine herzliche Einladung zur diesjährigen Aufführung des Unterstufentheaters!

Alle weiteren Informationen können Sie dem Plakat (Großansicht durch Klick auf das Bild) entnehmen.

S.Oliver Baskets scouten im Sportunterricht

Auch wenn die Schülerinnen und Schüler der Sportprojektklassen am RGW immer wieder auf neue sportliche Inhalte stoßen und gerade bei den Projekttagen ein abwechslungsreiches Programm erleben, war es doch noch einmal etwas Besonderes, als die Begrüßung zur Sportstunde am 28.06. von einem 2,05 m großen Basketballprofi übernommen wurde. Gemeinsam mit dem Baskets-Power Forward Jonas Weitzel, schickte der hauptamtliche Jugendtrainer Dirk Altenbeck, die Schülerinnen und Schüler höchstpersönlich über die Basketballspielfelder des Sanderrasen.

Natürlich hoffen wir, dass durch diese Zusammenarbeit von Schule und Verein der Eine oder die Andere zum Vereinssport kommt. Aber auch ohne diesen Hintergedanken war es eine schöne Veranstaltung.

Danke Baskets!

Visionstreffen der Medienscouts rund um Würzburg

Schulaufgaben, Referate, Prüfung- en… das Schuljahresende hatte es noch einmal in sich. Am Ende blieb ein harter Kern von 15 Medienscouts aus insgesamt vier Würzburger Gymnasien übrig, die sich vom 18. bis zum 20. Juni im Jugendhaus „Windrad“ am Heuchelhof mit ihrem Leitthema beschäftigten.

Bei diesem Visionstreffen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen an den verschiedensten Themen: Von der 3D-Kamera über Fake-News bis hin zu „Preppern“ (eine eher im amerikanischen Raum verbreitete Bewegung die sich für die Apokalypse rüstet…) kam es zu einem lebendigen und spannenden Austausch. Dass nebenbei noch Selbstversorgung angesagt war trug nur noch mehr zum Miteinander bei und so kann auf effektive, produktive und leckere gemeinsame Tage zurückgeblickt werden.

Danke an alle Beteiligten!

Blickwinkel

Für Großansicht auf das Bild klicken

Eine herzliche Einladung zum diesjährigen Oberstufentheater!

Bühne frei für Röntgen & Co.

Für Großansicht auf das Plakat klicken

Wie lebte der berühmte Physiker Wilhelm Johann Conrad? Wie kam es dazu, dass ihm 1895 die bahnbrechende Entdeckung der nach ihm benannten Röntgen- strahlen gelang? Welche bekannten und weniger bekannten Geschichten gibt es über ihn zu erzählen?
Auf kreative Spurensuche nach dem Nobelpreisträger haben sich zwei Theaterkurse und eine Tanz-AG begeben. Herausgekommen sind drei ganz unterschiedliche Stücke, die verschiedene Seiten der Person Röntgens und seiner Forschungen spielerisch und experimentell beleuchten.

Schlagen, Schlenzen, Schrubben

Bis die Sportprojektklassen des RGW im Juni 2018 einen Ausflug ans Hubland gemacht hatten, wussten die Schülerinnen und Schüler vielleicht auch noch nicht, dass sich hinter diesen drei Begriffen verschiedene Schlagtechniken im Feldhockey verbergen.

An zwei Nachmittagen wurden insgesamt 140 Schülerinnen und Schüler aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe in die Grundlagen des Feldhockeys eingeführt. Für diese Teilnehmermengen stand der Hockeyverein HTCW gleich mit einem ganzen Trainerteam bereit, um die lernwilligen Massen bei sommerlichen Temperaturen an verschiedenen Stationen zu versorgen. Selbst ein RGW-Schüler, Peter Forster (Q12), ließ es sich trotz anstehender Abiturprüfungen nicht nehmen, seine Erfahrung als aktiver Regionalligist mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern zu teilen (siehe Foto).

Wir danken nicht nur Peter sondern auch Antje Eiselein, die als Hauptverantwortliche zu diesen gelungenen Nachmittags- einheiten beigetragen hat!

'Dreams Can Come True' gewinnt Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Fünf Schüler und Schülerinnen der Klasse 6d nahmen am diesjährigen Gruppenwettbewerb des Bundes- wettbewerbs Fremdsprachen teil. Mit ihrem Hörspiel 'Dreams Can Come True' konnten sie einen zweiten Landespreis erringen.

Hörspiel zum Anhören.

Congratulations!

Drei LEGO-Roboter-Teams des RGW erreichen das Deutschlandfinale der WRO 2018

Bei ihrem Start im Vorentscheid der World Robot Olympiad WRO am Donnerstag, 17. Mai 2018 in Schweinfurt haben die X-Rays Junior 2 sich in der Kategorie „Junior“ (13 bis 15 Jahre) den zweiten Platz gesichert und damit für das Deutschlandfinale in Passau am 16. und 17. Juni 2018 qualifiziert. Auch unsere Newcomer belegten bei ihrer ersten Wettbewerbsteilnahme einen beachtlichen 4. Platz. Unsere erfahrenen Teilnehmer sicherten sich den Sieg in der Kategorie „Junior“ und auch „Senior“ im Regionalentscheid in Offenbach am 26. Mai 2018. Vor dem spannenden Wettkampf musste zunächst der Roboter aus allen Einzelteilen neu zusammengesetzt werden, um dann Setzlinge beim Präzisionsackerbau zu pflanzen (Junior) oder Lebensmittel mit Schiffen zu transportieren (Senior). Die besten Teams im Deutschlandfinale erreichen dann das Weltfinale in Chiang Mai (Thailand). Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und viel Erfolg für das Deutschlandfinale!

Siegerehrung Känguru-Wettbewerb

Die Sieger der 6. Klassen bei der Siegerehrung

Insgesamt 236 Schülerinnen und Schüler unserer 5., 6., 9. und 9+ Klassen haben am 15.3.2018 am Mathe-Känguru-Wettbewerb teilge- nommen. Gleich 18 Schülerinnen und Schüler erzielten dieses Jahr mit besonders vielen Punkten eine sehr gute Platzierung.

Alle Gewinner der 5. und 6. Klassen erhielten bei der Siegerehrung am Freitag vor den Pfingstferien tolle Sachpreise und Gewinne. Till Schumacher aus der Klasse 5b schaffte mit den meisten richtig gelösten Aufgaben in Folge den „weitesten Kängurusprung“ der Schule und bekam dafür ein Känguru-T-Shirt.

Wir gratulieren allen Gewinnern ganz herzlich und freuen uns auf tolle Knobelaufgaben und viele Känguru-Tüfftler am RGW im nächsten Jahr!

Weitere Informationen

Pfingstferien: 22. Mai - 01. Juni 2018

All unseren Schülerinnen und Schülern sowie allen Mitgliedern der Schulfamilie wünschen wir entspan- nende und erholsame Pfingstferien.

Das Sekretariat ist an den Werktagen von 10:00 – 12:00 Uhr geöffnet.

42,195 km …

Die Siegerstaffel mit einer Zeit von 3.20

… haben sich auch dieses Jahr drei RGW-Schülerstaffeln beim 18. Würzburger iWelt Marathon, diesmal sogar am Muttertag, geteilt. Neben dem großen Dankeschön an alle helfenden Eltern, gratuliert das RGW den Schülern zu den ersten drei Plätzen in der Jugendstaffelwertung.

Publikumspreis (Sonderpreis der Jugend) bei der World-Press-Foto-Ausstellung in Kitzingen für Raphael Dick (10e)

Die Schüler der Klassen 10e/10c, die die World-Press-Photo-Ausstellung in Kitzingen besucht hatten,  konnten bei dem Wettbewerb "Gedanken zu meinem Foto" zu Papier bringen, was sie an einem der ausgestellten Pressefotos beein- druckt hat.  Alle Preisträger des Wettbewerbs wurden von Ober- bürgermeister Siegfried Müller und Ausstellungsmacher Volkmar Röhrig im historischen Sitzungssaal des Kitzinger Rathauses ausgezeichnet. Die Beiträge umfassen manchmal nur ein einziges  Wort oder auch viele Sätze, sie sind erschütternd, witzig, ergreifend und wurden sogar in einem kleinen Heft zusammengefasst.

Raphael durfte sich als Preis über ein großzügiges Kinopaket und den aktuellen World-Press-Katalog freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Großer Erfolg für „Amichai-Poesie-Park“

Nur ein kleiner Ausschnitt aus dem „Poesie-Park“: Holzscheiben mit Schlüsselbegriffen, Laternen mit nachts leuchtenden Gedichten, und (im Hintergrund) Teile des weithin sichtbaren Themen-Schriftzuges sowie die mit Gedichten überzogene Parkbank.

Auszeichnung, großes Medien- echo und eine ganz besondere Ehre

Die Aktion „Würzburg liest ein Buch“ stellte dieses Jahr das Werk des Dichters Jehuda Amichai in den Mittelpunkt. Geboren 1924 in Würzburg, emigrierte er elf Jahre später mit seiner Familie nach Palästina, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 2000 als bedeutendster Lyriker Israels wirkte.

Die drei Kunst-Kurse der Q11 gestalteten als Beitrag zur Leseaktion den Ringpark-Bereich um die Jehuda-Amichai-Straße (so nennt sich der Ringpark-Durchstich in Richtung Uni-Mensa) zu einem kleinen Themenpark mit seiner Lyrik um. Das Bayerische Fernsehen war genauso vor Ort, wie die Lokalpresse, die ausführlich berichtete.

Vom 19. bis zum 29. April konnte man sich mithilfe unterschiedlichster Kunst-Installationen seinem Werk annähern: Banderolen mit von Hand abgeschriebenen Gedichten an Baumstämmen, Holzscheiben mit Schlüsselbegriffen, eine Palme, die auf den Bezug Würzburg-Jerusalem hinweist, eine mit Lyrik überzogene Parkbank und vieles mehr.

Im Rahmen des Schülerwettbewerbes gab es dafür eine Auszeichnung beim Festakt im Falkenhaus.

Die größte Ehre aber war eine kleine Privatführung mit der Witwe und der Tochter Amichais, die sich sehr begeistert und gerührt zeigten.

POL&IS – Politik zum Ausprobieren

Einmal Mitglied der UN-Generalversammlung sein? Das durften die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe Plus bei einem Planspiel simulieren. Die beiden Jugendoffiziere der Bundeswehr, Hauptmann Erbrich und Hauptmann Rumpel, führten die Klassen in die Weltpolitik ein und sensibilisierten sie für deren Krisen und Konflikte. Die Jugendlichen wurden verschiedenen Ländern zugelost und mussten innerhalben von drei Tagen die Probleme ihres Staates entschärfen und in der internationalen Gemeinschaft partizipieren.

Weiterlesen …

„Talent im Land“ – Festakt in der Allerheiligen Hofkirche in München

Pooshwikaa Karunaikumar 9c wurde am 23. März 2018 feierlich in Beisein vieler Ehrengäste in das Programm „Talent im Land – Bayern“ aufgenommen. Bei einem Festakt in der Allerheiligen Hofkirche in München erhielt Pooshwikaa ihre Urkunde aus den Händen von Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner und Dr. Dagmar Wolf von der Robert Bosch Stiftung. Die Schülerin wird in den nächsten Jahren im Rahmen von „Talent im Land“ vom Bayerischen Kultusministerium und der Robert Bosch Stiftung GmbH auf ihrem individuellen Bildungsweg begleitet und unterstützt. Neben einem Bildungsstipendium erhält Pooshwikaa ein umfassendes Förderangebot, welches Seminare, Studientage und auch Studienreisen beinhaltet.

Herzlichen Glückwunsch!  

Frühlingskonzert 2018

Herzliche Einladung zum diesjährigen Frühlingskonzert am Dienstag, den 24. April 2018 im Shalom Europa (Valentin Becker-Straße 11, Würzburg). Das Konzert steht unter dem Motto "Filmmusik". Angelika Heinlein, Reinhard Fritz, Hubert Pfingstl

Abgeordneten-Gespräch: Paul Lehrieder (MdB) zu Gast

Politiker kennt man meist nur aus dem Fernsehen. Sie geben Statements vor der Kamera ab, halten Reden im Parlament, werden in schweren Limousinen zu irgendeiner Konferenz gefahren – oder müssen es aushalten, in Satiresendungen wie der „heute-show“ genüsslich vorgeführt zu werden. Im Sozialkundeunterricht erfahren die Schülerinnen und Schüler einiges über Abgeordnete: Da geht es um Diäten und Mandate, um Fraktionsdisziplin und so schwierige Begriffe wie Immunität und Indemnität. Wirklich mit Leben erfüllt werden diese Fakten, wenn man einen Abgeordneten live befragen kann. In diesem Jahr nahm sich Paul Lehrieder (CSU), der den Würzburger Wahlkreis bereits seit vielen Jahren in Berlin vertritt, zwei Stunden Zeit für eine solche Begegnung. Vorbereitet wurde die Veranstaltung von Schülerinnen und Schülern der Klasse 10c/9+b unter der Leitung von StRef Stefan Ebert. Die Moderation übernahmen Filip Tegtmeier und Maria Nicolajczyk (beide 10c). Nach einer einleitenden Darstellung seines persönlichen Weges in die Politik verlagerte sich das Geschehen rasch auf die Diskussion aktueller Themen. Der Bundestagsabgeordnete erwies sich als sehr beschlagen sowohl in der Innen- als auch in der Außenpolitik, wobei er, ganz Politprofi, sehr schnell und komplex formulierte. Ein großes Anliegen war es ihm, dass die Jugendlichen die Möglichkeiten der aktiven Beteiligung an der Entwicklung unseres Gemeinwesens wahrnehmen, wählen gehen und sich in politischen und gesellschaftlichen Gruppen engagieren.

Squash-Jungs Bayerischer Meister!!

Unsere Jungs konnten in diesem Schuljahr bei den bayerischen Meisterschaften wieder ganz groß aufspielen und wurden nach Siegen über das Matthias-Grünewald-Gymnasium (3 : 0), die Berufsschule Fürth (3 : 0) sowie im entscheidenden Spiel gegen den Titelverteidiger,  das Sebastian-Finsterwalder Gymnasium Rosenheim (2 : 1) in der Altersklasse I verdient Bayerischer Meister.

Am Erfolg waren beteiligt Cedric Karres (bayerische Nummer 1 in seiner Altersklasse) 5A, Paul Wolz 7A, Jakob Seufert Q11 und Christian Wolz Q12.

Besuch im Maximilianeum

Von links: Kerstin Celina (Bündnis 90/Grüne), Oliver Jörg (CSU) und Georg Rosenthal (SPD)

„Söder live“ – bei der Aktuellen Stunde im Bayerischen Landtag am 27.2.18 konnten die Teilnehmerinnen Teilnehmer am Wettbewerb „jugend debattiert“ erleben, wie die Profis – u. a. der kommende Minister- präsident Markus Söder und der unterfränkische Abgeordnete Volkmar Halbleib – im Parlament diskutieren und um Entscheidungen ringen. Durchaus heftig gestaltete sich der Schlagabtausch der Parlamentarier beim Thema Wohnungsnot; routinierter und sehr geschäftsmäßig hingegen war die erste Lesung einer Novelle des Terrorabwehrgesetzes. Nach dem Besuch der Plenarsitzung nahmen sich drei Würzburger Abgeordnete die Zeit, mit den Schülerinnen und Schülern der 9.-11. Klasse zu diskutieren. Vom persönlichen Weg in die Politik bis hin zum Handy-Verbot in Schulen kamen viele Themen auf den Tisch.

Großer Erfolg beim 34. Regionalwettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren

Mariam Azouka 8c und Pooshwikaa Karunaikumar 9c präsentierten vom 22.02.18 bis zum 23.02.18 ihre Projekte beim Regionalwettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren  in Bessenbach einem breiten Publikum.

Im Bereich Biologie ging Mariam mit viel Herzblut und Engagement der Frage nach, wie man Echt- von Kunstpelzen eindeutig unterscheiden kann. Für ihre Ergebnisse wurde die Schülerin mit einem  Buchpreis ausgezeichnet.

Pooshwikaa  untersuchte in ihrer Arbeit Grätzelzellen und versuchte diese zu optimieren. Die Grätzelzellen benötigten im Gegensatz zu herkömmlichen Solarzellen kein Silicium mehr. Mit ihrer Arbeit erzielte Pooshwikaa einen hervorragenden ersten Platz im Bereich Chemie und vertritt nun Unterfranken beim Landeswettbewerb in Dingolfing.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren!

Osterferien 2018

All unseren Schülerinnen und Schülern sowie allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft wünschen wir entspannende und erholsame Osterferien.

Wir hoffen, dass alle ihr Osternest finden!

Das Sekretariat ist an den Werktagen von 10:00 – 12:00 Uhr geöffnet.

Besuch der 10.Klassen der World-Press-Photo-Ausstellung in Kitzingen

Die Welt zu Gast in Bildern in Kitzingen! Eine Wanderausstellung der World Press Foundation, die um die Welt "tourt" und die weltbesten Pressefotos von 2016 zeigt, macht Zwischenstopp im historischen Rathaus in Kitzingen, dem kleinsten Ausstellungsort. Sie beeindruckte die Schüler durch Bilder, die informieren, aufrütteln, nachdenklich machen, förmlich zum Betrachter sprechen und sie mitnehmen in eine andere Welt, die oftmals so ganz anders erscheint als die eigene. Egal ob die Schildkröte, die sich in einem Fischernetz verfangen hat oder der Blick eines Flüchtlingsmädchens, jedes einzelne Foto erzählte jedem einzelnen Schüler seine eigene Geschichte.

Italienisch einmal anders: die Grundkurse der Q11 und Q12 bekamen eine Sondervorstellung im Central Kino in der Zellerau

Die italienische Lebensweise, die unausgesprochenen Gewohnheiten, die zu Gesetzen wurden sowie Animositäten der einzelnen Bewohner untereinander bekamen die Schülerinnen und Schüler sehr eindrucksvoll in L’ora legale zu sehen. Das süditalienische non far niente gepaart mit den korrupten Machenschaften der Führungsrige spiegelt, wenn auch überzeichnet, viele der Probleme des heutigen (Süd-)Italiens wider. Auch wenn der Film in der Originalsprache viele dialektale Verständnisschwierigkeiten für die Schüler aufwies, so konnten die dazu eingeblendeten Untertitel ein kompaktes Verstehen sicherstellen. Die begleitenden Lehrkräfte, StD Sabine Jurkowitsch, OStRin Christiane Legge sowie OStRin Kristina Jordan waren sich einig, so eine Veranstaltung im nächsten Jahr unbedingt wiederholen zu wollen, da nur in Alltagssituationen wie diesem Kinobesuch, das wirkliche Italienisch samt dessen sprachlichen Feinheiten erfahrbar ist.

Virtual science fair am RGW

Die virtual science fair geht in eine neue Runde. Am 8. Februar 2018 startete das Naturwissenschaften- projekt für die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe zum fünften Mal am RGW. 

In Zweier- oder Dreiergruppen suchen die Schülerinnen und Schüler sich selbstständig eine experimentelle, naturwissenschaftliche Fragestellung und bearbeiten diese außerhalb der Unterrichtszeit. Als Hilfestellung werden ihnen Naturwissenschaftler oder Studenten zur Seite gestellt. Mit diesen E-Mentoren können die Schülerinnen und Schüler über eine virtuelle Kontaktplattform Probleme diskutieren und ihre Ergebnisse analysieren.

Weiterlesen …

Röntgenbilder: Angewandte Sportmedizin am Beispiel der Betreuung des Eishockey-Erstligisten „Iserlohn Roosters“

Dr. med. Jochen Veit

Am 05. März 2018 laden wir Sie ab 19:00 Uhr zu einem weiteren Vortrag aus der Reihe "Röntgenbilder" in die Cafeteria unserer Schule ein.

In dem Vortrag berichtet Dr. med. Jochen Veit, gebürtiger Würzburger und ehemaliger Schüler des Röntgen-Gymnasiums, über das Tätigkeitsfeld eines Mannschafts- arztes.

Welche Untersuchungen müssen vor einer Saison erfolgen? Welche Aufgaben außer der medizinischen Behandlung fallen dem Team-Arzt zu? Was sind die häufigsten Verletzungen im Eishockey? Wie gestaltet sich die Spielbetreuung und welche speziellen Probleme gilt es bei der Beratung des Vereins und des Spielers zu lösen?

Exkursion nach Dachau

Jeder, der das ehemalige KZ Dachau betritt, muss durch das Tor mit der berühmten Aufschrift. „Arbeit mach frei“ ist Ausdruck des Zynismus und der Menschenverachtung der Nationalsozialisten. Diese Haltung wird nicht nur am Eingang deutlich. Die informative und beeindruckend präsentierte Ausstellung im ehemaligen Wirtschaftsgebäude und eine Führung über das Gelände boten den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Holocausts an einem historischen Tatort auseinander zu setzen.

Besuch in der Staatskanzlei

In der bayerischen Politik stehen Veränderungen an. In einigen Wochen wird der aktuelle Ministerpräsident aus dem Amt scheiden und ein neuer gewählt. Die 10E war in dieser Umbruchphase dort zu Gast, wo die Regierung arbeitet. In der Staatskanzlei lernten die Schülerinnen und Schüler zunächst das Regierungssystem in Bayern kennen. Viel interessanter aber waren die Einblicke in einige Abteilungen des Hauses: So erfuhren die Jugendlichen, welche bilateralen Beziehungen Bayern pflegt und wie genau das gemacht wird. Außerdem gab es aktuelle Informationen zum Projekt „Bürgergutachten Bayern 2030“ und schließlich ein Gespräch mit einem der Pressesprecher der Staatskanzlei, der anschaulich zeigte, wie Informationen an die Medien gelangen und wie sie dort verarbeitet werden. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten auf dieser Basis ihr eigenes Informationsverhalten. Höhepunkt war die Besichtigung des Kabinettssaals und die Möglichkeit, einmal auf dem Sessel Platz zu nehmen, auf dem Ministerpräsident Seehofer ja nun bald nicht mehr sitzen wird.

Unterstufenfasching am RGW

Am Freitag, 02. Februar 2018, wurde es im Zeichensaal etwas lauter: Die Faschingsfeier für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen stand in den Startlöchern. Cowboys, Indianer, Feen, Vampire, Zauberer und Mini-Mäuse tanzten kräftig um die Wette. Nach einigen Stopp-, Ballon- und Zeitungstänzen sowie mehreren Runden Limbo folgte schließlich die Prämierung der schönsten und kreativsten Kostüme des Nachmittags.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Tutoren, die durch das Nachmittagsprogramm führten und die Gäste mit Krapfen und Getränken verwöhnten, den AK-Technik, der für die musikalische Unterhaltung und die Lichttechnik sorgte und den AK-Sanitätsdienst, der für alle Fälle bereit stand.

Nordbayerischer Vizemeister

Die Badminton-Mannschaft des Röntgen war erneut erfolgreich! Im Nordbayernfinale, in dem die Bezirkssieger aus Unterfranken, Mittelfranken, Oberfranken und der Oberpfalz gegeneinander antraten, belegten wir einen hervorragenden zweiten Platz. Gegen die Mannschaften aus Mittel- und Oberfranken (Gymnasium Windsbach und Gymnasium Burgkunstadt) wurden relativ deutliche Siege eingefahren, so dass die Entscheidung über Platz eins auf das Spiel gegen das Gymnasium Neumarkt aus der Oberpfalz hinauslief. Der Spielverlauf gestaltete sich äußerst spannend, am Ende mussten wir uns jedoch ganz knapp mit 3:4 geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, die ihre Premiere bei Jugend trainiert für Olympia so erfolgreich gestalten konnte.

Wettbewerb Diercke WISSEN 2018 am RGW

In welchem europäischen Land entspringt der Rhein? Zu welchem Land gehört die Ferieninsel Bali? Wie heißt die Hauptstadt des afrikanischen Staates Libyen?

Fragen wie diese beantworteten dieses Jahr die 10.Klassen des RGW beim Geographie-Wettbewerb Diercke Wissen, dem größten Geographiewettbewerb Deutschlands.

Nachdem in einem ersten Test die Klassensieger ermittelt worden waren, traten diese nochmals in einem Test der Schulsieger gegeneinander an. Dabei konnte sich Johanna Gerasch (10c) gegen Simon Wernig (10c) und Paul Krüger (10c) durchsetzen.

Die Schulsiegerin nimmt nun am Landesentscheid teil, das RGW wünscht ihr dabei viel Erfolg!

RGW Basketball, Jungen IV im Stadtfinale

Nach intensiver Vorbereitung auf den Höhepunkt des Basketball Schuljahres der Unterstufe, war es Ende Januar endlich wieder soweit: Unsere RGW Youngsters durften sich im Stadtfinale in der TGW mit sieben weiteren Schulmannschaften messen.

Hochmotiviert gewannen sie auch gleich die ersten beiden Spiele, jedoch war es nicht leicht den Ausfall gleich zweier Scorer, Valentin Heyn (6a) und Joschua Fischer (6d) zu kompensieren. Am Ende mussten wir uns nach einem sehr intensiven Turnier und vieler leidenschaftlicher Spielsituationen mit dem vierten von acht Plätzen geschlagen geben.

Jedoch war das Turnier alles andere als eine Niederlage – die Mannschaft ist deutlich gereift und kann stolz auf diese Energieleistung sein.

Preisverleihung für den AK Medienscouts

Die RGW Medienscouts hatten am 12.01. einen weiteren Einsatz - diesmal jedoch nicht zu Ihren „Stammthemen“ wie Smartphone- nutzung, Hacking, Google oder etwa bei Problemen im WhatsApp Klassenchat - es ging an die Uni. Genauer gesagt ins MIND - Center am Hubland, wo nicht nur eine Sonderausstellung zur Energiewende eröffnet wurde, sondern auch die Preisträger im Wettbewerb der „Stadt der jungen Forscher“ geehrt wurden. Dabei wurde das Gesamtprojekt der Medienscouts in Würzburg mit einem Preisgeld von 1.000 € berücksichtigt. Die RGW Medienscouts sagen danke und werden euch auch in Zukunft nach wie vor mit Rat und Tat bei allen Fragen des modernen digitalen Lebens zur Seite stehen.

Ein guter Start ins neue LEGO – Jahr für die X-Rays!

Siegerpokal Roboterdesign

Viel Zeit hatte das Team der X-Rays seit den letzten Sommerferien in die Vorbereitung und Modularisierung des Roboters investiert. Und das hat sich ausgezahlt: Es gelang unserem Team, im Regionalwettbewerb der First – LEGO – League am Freitag, 12. Januar 2018 in Würzburg den Pokal für das beste Roboterdesign zu gewinnen. Zusätzlich konnten unsere Schüler in diesem Jahr sowohl in der Gesamtwertung als auch im Robot – Game einen sehr guten dritten Platz erreichen. Gerade beim Robot – Game zahlte sich die Erfahrung unseres Teams erneut aus, denn erst im dritten und letzten Versuch in der Vorrunde gelang der beste Lauf. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Tolle Tischtennis-Jungs auf Bezirksebene

Auch ohne jeweils zwei Stammspieler (Niklas Haase und Stanislav Moritz bei den Jungen II sowie Paul Wolz und Jonas Reuß bei den Jungen IV sind z.Zt. in Forstau auf Skikurs) kämpften unsere beide Teams bis zur letzten Minute um die Bezirksmeisterschaft.

Die Jungen II verloren letztendlich äußerst knapp das Endspiel gegen den letztjährigen bayerischen Meister Hammelburg mit 4:5, die Jungen IV siegten mit 5:4 gegen Münnerstadt, mussten sich aber auch jeweils unglücklich mit 4:5 gegen Schweinfurt und Elsenfeld geschlagen geben. Trotzdem toll gespielt, Jungs!!!

An der Erfolgen waren beteiligt: J II: Luca und Max Dobry Q11, Timo Mann und Felix Kellner 8B, David Wernig, Felix und Luis Hälker 8C JIV: Luk Jantschke 6D, Jakob Hoberg, Philipp Massa und Erik Hein 6B, Linus Schumacher 6A, Finn Braunz und Tamino Möslang 5A

Unterfränkischer Meister!

Die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler: Adriana Wernig 6A, Amelie Versl 7B, Anna-Sophia Stephan 8B, Laura Zappe 9B, Samuel Mais 8B, Achim Theisen 8B und Lennart Düster 5A

Ein großer Erfolg für unsere Badminton-Mannschaft! Das Team der Altersklasse III (gemischte Mannschaft der Jahrgänge 2003 - 2006) hat das Bezirksfinale gewonnen und ist damit unterfränkischer Meister. In einem sehr spannenden Finale wurde das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen knapp mit 4:3 geschlagen. Unsere beiden Spitzenspieler Anna-Sophia Stephan und Achim Theisen führten das Team mit ihrer Erfahrung und Spielstärke zum Sieg. Wir haben jetzt die Chance uns über ein nordbayerisches Qualifikationsturnier für das Landesfinale zu qualifizieren.

Es ist ein Frosch entsprungen….

Pünktlich zu Ferienbeginn am 22.12. ist unser erster Jungfrosch bei seiner Premiere an Land gesichtet worden. So hat unser „Weihnachts- fröschchen“ als erste der im Spätsommer und Herbst geschlüpf- ten Kaulquappen unserer Baum- steiger erfolgreich seine Meta- morphose abgeschlossen und konnte das Wasser verlassen. Ungefähr drei Tage nach Abschluss der Entwicklung und erstem Landgang entwickeln die kleinen Amphibien einen enormen Appetit, weswegen über die Feiertage und Ferien mehrere Insektenbehälter im Becken verteilt waren. Offenbar hat die Nahrung ausgereicht, denn der ca. 1cm kleine Nachwuchs ist schon mehrfach im neuen Jahr beobachtet worden. Ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist, wird sich erst mit ungefähr neun Monaten erkennen lassen.

We are the champions

Unfassbar! Nach Jahren des Trainings, der endlosen Videoanalysen, der Trainingslager in Dallas, der Geheim-, Sonder- und Extratrainings ist der schlagkräftigen Truppe der RGW Unterstufen Basketballer nicht nur ein „bloßer“ Sieg beim traditionellen Schul-Nikolausturnier der s.Oliver Baskets gelungen – sie haben den ewigen Erzrivalen der bislang als unschlagbar geltenden Truppe des Deutschhausgymnasiums im Finale mit einem Punkt knapp geschlagen. Wir gratulieren dem ganzen Team und danken besonders Coach Hackenesch, der das Team professionell zum Sieg geführt hat.

Tischtennis: 2 Teams im Bezirksfinale!!!

Unsere Tischtennis-Jungs waren auf dem Regionalentscheid in Rimpar wieder erfolgreich:
Während die Jungen III/1  ohne Vereinsspieler gegen die RS Höchberg mit 1:8 den Kürzeren zog, gelang sowohl den Jungen II als auch den Jungen IV jeweils gegen die Maximilian-Kolbe-Mittelschule Rimpar ein souveräner 8:1-Sieg und damit die Qualifikation für das Bezirksfinale am 18. Januar in Kürnach! Herzlichen Glückwunsch!
An den Erfolgen waren beteilgt:
J IV: Finn Braunz 5A, Linus Schumacher 6A, Jakob Hoberg, Phillipp Massa, Erik Hein alle 6B, Luk Jantschke 6D, Jonas Reuß, Paul Wolz beide 7A
JIII/1: Tamino Möslang 5A, Felix Kellner 8B, Felix und Luis Hälker, Fabio Engel, Luca Rößner alle 8C
J II: Niklas Haase, Stanislav Moritz beide 7A, Timo Mann 8B, David Werrnig 8C, Luca und Max Dobry Q11

500€ beim 1. Würzburger Schulwettbewerb

Für unseren Beitrag „Röntgen durchleuchtet Geschichte“ wurden wir von der Stadt Würzburg sehr lobend erwähnt und erhielten einen Geldpreis von 500€!

Ausgehend von unserer „Mulit-Kulti“-Klasse 5C (26 SchülerInnen aus insgesamt 13 Ländern) sollen die Schüler aller Klassen für jeden Tag des Jahres wichtige geschichtliche Ereignisse und Termine zusammentragen, natürlich auch aus den Herkunftsländern unserer Schüler. Diese sollen dann allen Schülern auf einem eigenen Bildschirm im Eingangsbereich präsentiert werden. Für die Zusammenstellung wird die SMV einen Arbeitskreis einrichten. Interessierte SchülerInnen sind jederzeit willkommen.

Adventskonzert 2017

Am Mittwoch vor den Weihnachtsferien (20.12.2017, 19:00 Uhr St. Andreas (Sanderau)) findet unser alljährliches Advents- konzert der RGW-Chöre und Ensembles statt. Wir freuen uns Sie dazu einladen zu können!

Nikolaustag am RGW

Am Mittwochvormittag besuchte der Nikolaus, der Schutzpatron der Kinder und Schüler, unsere 5. Klassen im Unterricht. Nachdem die Kinder zu Ehren des Hl. Nikolaus Nikolauslieder oder Gedichte vorgetragen hatten, lobte der Nikolaus die Kinder und verteilte mit seinen fleißigen Helfern kleine Geschenke. Darüber freute sich Groß und Klein!

Souverän gelesen

Mit Textsicherheit und spannungs- reicher Betonung erreichte Amelie Seubert (6c) den 1. Platz des Vorlesewettbewerbs der Stiftung Lesen am 6.12. und gewann damit den Schulentscheid der vier besten Vorleser unserer 6. Klassen. Im neuen Jahr wird sie das Röntgen-Gymnasium auf der nächsten Ebene, dem Stadtentscheid, vertreten. Hierfür wünschen wir ihr viel Erfolg!

Röntgen-Schüler Stadtmeister im Badminton!

Die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler: Lennart Düster 5A, Achim Theisen 8B, Samuel Mais 8B, Laura Zappe 9B, Amelie Versl 7B, Anna-Sophia Stephan 8B und Adriana Wernig 6A.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Badminton-Mannschaft der Alters- klasse III (gemischte Mannschaft der Jahrgänge 2003 - 2006)! Auch wir sind Stadtmeister! In einem spannenden Spiel besiegten wir das Friedrich-König-Gymnasium und sind damit bereits für das Bezirksfinale im Januar in Würzburg qualifiziert.

Tischtennis: Aller guten Dinge sind drei!

Am Erfolg waren beteiligt: Paul Wolz, Jonas Reuß (beide 7A), Luk Jantschke (6D), Erik Hein, Philipp Massa, Jakob Hoberg (alle 6B), Linus Schumacher (6A) und Finn Braunz (5A)

Auch unsere Jungen IV (Jahrgänge 2005 und jünger) sind Würzburger Stadtmeister!!! In einem Dreierturnier besiegten wir sowohl das Deutschhaus-Gymnasium als auch das Siebold-Gymnasium jeweils mit 9 : 0!! Herzlichen Glückwunsch! Mit großen Hoffnungen fahren wir nun auf die Regionalausscheidung in Rimpar am 12. Dezember.

Röntgen-Schüler Stadtmeister im Tischtennis!

An den Erfolgen waren beteiligt: Jungen II: Luca und Max Dobry (beide Q11), Timo Mann (8B), David Wernig (8C), Niklas Haase und Stanislav Moritz (beide 7A); Jungen III/1: Felix Kellner, Marlin Borst (beide 8B), Felix und Luis Hälker, Luca Rößner und Fabio

Unsere Tischtennis-Jungs der Altersklasse II (Jahrgänge 2001 - 04) und III/1 (Jahrgänge 2003 - 06) wurden nach zwei klaren und souveränen Siegen gegen das Deutschhaus-Gymnasium (Jungen II 9 : 0, Jungen III/1 8 : 1) beide Würzburger Stadtmeister!
Gratulation!

Während die Jungen II am 12. Dezember im Regionalentscheid gegen die Sieger aus Würzburg-Land und Main-Spessart-Kreis in Rimpar antreten müssen, sind unsere Jungen III/1 schon für das Bezirksfinale am 18. Januar 2018 in Kürnach qualifiziert!

Völlig begeistert von Land und Leuten …

Unser Team

... sind wir wieder aus Costa Rica zurückgekehrt. Es war ein unvergessliches Erlebnis, Teil der deutschen Delegation in San José zu sein und Deutschland bei der World Robot Olympiad 2017 zu vertreten. Durch unsere intensive Vorbereitung hatten wir gleich am ersten Tag einen sehr guten Start. Im ersten Lauf gelang es uns, die volle Punktzahl von 430 Punkten einzufahren. Durch die schwierige Zusatzaufgabe am zweiten Tag mussten Lukas, Fabian und Jannis den Roboter noch einmal an die veränderten Bedingungen anpassen. So erreichten sie am zweiten Tag mit einer guten Leistung 320 Punkte und damit insgesamt einen respektablen 31. Platz (von 90 Teams). Als bestes deutsches Team in der Kategorie Regular Junior können Lukas, Fabian und Jannis stolz auf ihre Leistung sein. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken unseren Spendern auch auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Besuch der 6. Klassen in der Stadtbücherei

Im Rahmen unserer Kooperation mit der Stadtbücherei Würzburg besuchten die 6. Klassen bei einer multimedialen Bücherei-Rallye gemeinsam mit ihren Deutschlehrern das Falkenhaus. Dabei erkundeten die Schülerinnen und Schüler mit Tablets ausgestattet die gesamte Bücherei und beantworteten an verschiedenen Orten teils kniffelige Fragen. So lernten sie nicht nur die Bücherei und die Modalitäten beim Ausleihen kennen, sondern auch den Online-Katalog zu benutzen und kleine Recherchen im Internet durchzuführen. Für alle Beteiligten war dies ein lehrreicher und spannender Vormittag.

„Sonderpreis Demokratie“ für Röntgenfilm

Eine eiserne Trophäe, die 250,- Euro wert ist! Luca, Maxim, Mike und Matteo diesmal bei der Jufinale in Aschaffenburg.

Eine weitere Auszeichnung (die mittlerweile vierte!) gab es in den Herbstferien für den Film „Deutsch wie Döner“ zu bejubeln. Diesmal auf der „Jufinale“, dem Jugendvideo-Festival des Bezirksjugendrings Unterfranken, das heuer in Aschaffenburg stattfand. Mit von der Partie waren rund 80 Jungfilmer aus der französischen Partnerregion Calvados (Normandie).

Die Jury fühlte sich durch den Film über die vielen vermeintlich urdeutschen, in Wahrheit aber aus dem Ausland stammenden Einflüsse unserer sogenannten Leitkultur „gut informiert und unterhalten zugleich“. Der „Sonderpreis Demokratie“ ist mit 250,- Euro dotiert.

Seit „Silber“ auf Bundesebene beim Wettbewerb Kid Witness News ist der Film auf Youtube zu finden unter den Suchbegriffen: „Kid Witness News 2017 - Deutschland Platz 2“.

Hubert Pfingstl, Betreuer der Filmgruppe

Ein Frosch, 36 Kinder und Französisch à volonté!

Was lange währt, wird endlich gut! Seit einem Jahr hat das P-Seminar „Frühfranzösisch an der Grundschule“ geplant, Workshops besucht, hospitiert, organisiert und gestaltet, um am 25.10.2017 ein vielfältiges Programm zur Einführung in die französische Sprache an der Max-Dauthendey-Grundschule präsentieren zu können.

Weiterlesen …

Die TanzAG des RGW beim würvar

Klick auf das Bild öffnet Video

Die TanzAG des Röntgengymnasiums würvart mit beim Weltrekordversuch der Stadt Würzburg, die längste Varietéshow der Welt zu veranstalten (wuervar.de).

Unser Beitrag ist am Freitag, 24.11. zwischen 15 und 16 Uhr am Bürgerbräugelände zu sehen.

Landeswettbewerb „Experimente antworten“

Schülerin des Röntgen-Gymnasiums Würzburg erhält den Superpreis 2017

Die Preisträgerin Pooshwikaa Karunaikumar mit Ministerialdirektor Herbert Püls im Ehrensaal des Deutschen Museums. Foto: Steffen Leiprecht Anfang Oktober wurden 56 Schülerinnen und Schüler im Ehrensaal des Deutschen Museums in München mit dem Superpreis 2017 des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ ausgezeichnet.

Pooshwikaa Karunaikumar vom Röntgen-Gymnasium war eine der Preisträgerinnen und wurde für ihre hervorragenden Arbeiten geehrt.

Der Wettbewerb „Experimente antworten“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangstufen 5 bis 8 und möchte die Freude am Experimentieren und Interesse an den Naturwissenschaften fördern. Dreimal pro Schuljahr wird eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die mit Hilfe von Alltagschemikalien und -geräten aus Apotheke, Drogerie und Baumarkt gelöst werden kann. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich bei allen drei Wettbewerbsrunden mit sehr großem Erfolg beteiligt haben, wurden im Oktober mit ihren Eltern und betreuenden Lehrkräften in die Landeshauptstadt eingeladen und erhielten im Ehrensaal des Deutschen Museums den Superpreis 2017.

Weiterlesen …

Es tut sich was bei den Fröschen am See!

Väterliche Brutfürsorge bei unseren blauen Färberfröschen: Kaulquappe huckepack auf dem Rücken des Männchens

Unser Froschpärchen hat Nachwuchs und der wird, wie im Bild zu sehen, ganz modern in erster Linie vom Froschvater versorgt. In beiden Legehäuschen haben die Froscheltern Eier und Sperma abgegeben. Aus den befruchteten Eiern wachsen Quappen heran. Der Froschvater nimmt in dieser Zeit besonders viel Wasser über seine Haut auf, um das Gelege mehrmals täglich mit etwas Wasser aus seiner Harnblase zu versorgen. Nach etwa 2 Wochen schlüpfen die Kaulquappen aus ihren Eiern. Das Männchen setzt sich zum Gelege und lässt ein bis zwei der zappelnden Kaulquappen auf seinem Rücken „Platz nehmen“, um sie dann huckepack zu einer geeigneten Wasserstelle zutragen. Ab jetzt sind die Quappen auf sich gestellt, raspeln Algen und tote Futtertiere und entwickeln sich in den nächsten ca. 100 Tagen zum Fröschchen. Diese Metamorphose kann bei den aktuell 4 Kaulquappen unterschiedlichen Alters (die größte ist Ende August geschlüpft) in der Wasserschale unseres Terrariums in den nächsten Monaten beobachtet werden. Dr. M. Wiedmaier

Erfolg bei den Filmtagen der bayerischen Schulen

Matteo, Mike, Maxim und Luca von „Röntgenfilm“ freuen sich über die Auszeichnung

Auch die 40-jährige Jubiläums-Veranstaltung der Filmtage der bayerischen Schulen brachte für „Röntgenfilm“ einen weiteren schönen Erfolg. Der Beitrag „Deutsch wie Döner“ konnte einen der mit 250,- Euro dotierten Förderpreise erringen – diesmal den des BLLV-Bezirksverbandes Unterfranken.

Damit hat der jüngste Film der RGW-Filmgruppe mittlerweile bereits die dritte Auszeichnung erhalten. Zuvor war er auf dem DOK.fest München (Sonderpreis in der Kategorie DOK.education) erfolgreich, sowie mit einen 2. Platz auf Bundesebene beim Wettbewerb „Kid Witness News“ von Panasonic.

„Deutsch wie Döner“ zeigt auf augenzwinkernde Weise, dass manch „Urdeutsches“ in Wahrheit seinen Ursprung im Ausland hat.

Herzlichen Glückwunsch – Pooshwikaa Karunaikumar wird beim Landeswettbewerb "Experimente antworten" mit dem Superpreis 2017 ausgezeichnet

Mit "Darf´s noch etwas mehr sein?", "Grüner wird´s nicht!" und "Alles fließt!" waren die drei Runden des Landeswettbewerbs "Experimente antworten" im Schuljahr 2016/2017 überschrieben. Dabei galt es u.a. Experimente mit Kressesamen und der Wasserpest durchzuführen,  Leitungswasser und verschiedene Mineralwassersorten zu untersuchen,  Kraftmesser aus Trinkhalmen, Gummiringen und anderen einfachen Hilfsmitteln zu bauen oder die Strömungsgeschwindigkeiten von Wasser durch verschiedene Trinkhalme zu messen.

Mit viel Geduld, Kreativität, einer großen Portion Wissbegierde und natürlich Freude am Experimentieren hat Pooshwikaa die Experimentieraufgaben gelöst und ist bei allen drei Wettbewerbsrunden zu qualitativ hervorragenden Ergebnissen gekommen. Aufgrund dessen wurde sie zu der Preisverleihung nach München eingeladen und erhält im Oktober 2017 den sogenannten Superpreis.

Die Schulgemeinschaft gratuliert Pooshwikaa herzlich zur Auszeichnung mit dem Superpreis 2017!

X-Rays Junior 2 qualifizieren sich für das Weltfinale der WRO

Foto: Martin Hennecke

Bei ihrem ersten Start im Deutschlandfinale der World Robot Olympiad am Samstag, 17. Juni 2017 und Sonntag, 18. Juni 2017 in Schweinfurt haben sich Lukas, Fabian und Jannis in der Regular Category „Junior“ (13 bis 15 Jahre) einen hervorragenden 2. Platz erkämpft und damit für das Weltfinale in Costa Rica im November 2017 qualifiziert. Vor dem spannenden Wettkampf musste auch im Deutschlandfinale der Roboter wieder aus allen Einzelteilen neu zusammengesetzt werden, um dann unter dem Thema Nachhaltigkeit Solarzellen zu installieren und für den CO2-Ausgleich Bäume zu pflanzen. Nun werden noch Spenden benötigt, um die Reisekosten decken zu können. Interessenten werden gebeten, sich an Frau Kurz zu wenden. Vielen Dank schon im Voraus für die Unterstützung!

La Provence, c’est où?

Projekttag Französisch für die 5. Klassen

Ganz erstaunt waren die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, wie viele französische Wörter sie schon kennen und wie leicht die ersten Sätze zu verstehen sind. Dabei halfen ihnen die Teilnehmer des P-Seminars Französisch aus der Q12. Die Scheu vor den „Großen“, die sie liebevoll und engagiert in die französische Sprache und Kultur einführten, war rasch abgelegt. Nachdem diese den Jüngeren einige interessante Aspekte der allgemeinen Landeskunde nähergebracht hatten, richtete sich der Fokus vor allem auf die wunderschöne Gegend der Provence.

Weiterlesen …

Trick or treat!

Am Donnerstag, 5.10.2017, fand der diesjährige Projekttag Englisch für die 6. Klassen unter dem Motto "Halloween" statt.

Anhand von Film-, Text- und Bildmaterial konnten die Teilnehmer Einblick in diese Tradition gewinnen. Sie waren eifrig bei der Sache, sei es bei der Beantwortung von Fragen, beim Memory, wo sie gleich die neu gelernten Wörter übten, oder bei der Erstellung der Plakate.

Der Lohn der Mühe: eine interessante, hübsch gestaltete Mappe und, natürlich, Süßigkeiten als "treat"!

Jugendliche und Cyberkriminalität

Frau H. Ott von der Kriminalpolizei Würzburg war zwei Tage zu Gast an unserer Schule. Sie ist Spezialistin für alle Fragen rund um das Thema Cyberkriminalität und insbesondere der rechtlichen Folgen, die sich daraus ergeben. Hierzu hielt sie einen sehr informativen und schülernahen Vortrag für unsere siebten und achten Klassen. Intensiv unterhielt sie sich mit jeder einzelnen Schülergruppe und sensibilisierte die einzelnen Jugendlichen im Blick auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Internet und Handy. Natürlich kann ein einzelner Vortrag nicht alle Aspekte aufgreifen und gerade bei diesem Thema geht es ja auch um eine kontinuierliche Information und thematische Begleitung der Schüler. Dies versuchen wir am RGW durch unsere sehr engagierten Medienscouts.

Angeregt wurde der Besuch von Frau Ott durch den Elternbeirat und organisiert durch das Elternbeiratsmitglied, Herrn Andreas Nagel, der auch selbst sehr beeindruckt von dieser Aktion war. Wir denken durchaus daran, dies im nächsten Schuljahr für neue Klassen zu wiederholen.

Mach dein Kreuz!

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag dieser Woche findet die Juniorwahl an unserer Schule statt. Alle Wahlberechtigten haben ihre Wahlbenachrichtigungen erhalten. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis!

Herzlich Willkommen im Schuljahr 2017/18

Los geht’s … am Dienstag, den 12.09.2017.

Allen Schülern, Eltern, Mitarbeitern und Lehrkräften wünschen wir ein erfolgreiches Schuljahr mit vielen ereignisreichen und schönen Momenten! 

Pilotversuch „Mittelstufe Plus“ verlängert

Die Entscheidung für die Verlängerung der Gymnasialzeit ist gefallen. Alle Schülerinnen und Schüler, die ab dem kommenden Schuljahr in die 5. Jahrgangsstufe eintreten, werden ihr Abitur nach neun Gymnasialjahren ablegen. Für die Jahrgänge, die bei uns derzeit die 5., 6. und 7. Klasse besuchen, können wir nach der Genehmigung durch das Kulturministerium das Angebot der um ein Jahr verlängerten  Mittelstufe aufrecht erhalten. Die Anmeldungen für das kommende Schuljahr sind bereits abgeschlossen.

© RGW