Landeswettbewerb „Experimente antworten“

Schülerin des Röntgen-Gymnasiums Würzburg erhält den Superpreis 2017

Die Preisträgerin Pooshwikaa Karunaikumar mit Ministerialdirektor Herbert Püls im Ehrensaal des Deutschen Museums. Foto: Steffen Leiprecht Anfang Oktober wurden 56 Schülerinnen und Schüler im Ehrensaal des Deutschen Museums in München mit dem Superpreis 2017 des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ ausgezeichnet.

Pooshwikaa Karunaikumar vom Röntgen-Gymnasium war eine der Preisträgerinnen und wurde für ihre hervorragenden Arbeiten geehrt.

Der Wettbewerb „Experimente antworten“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangstufen 5 bis 8 und möchte die Freude am Experimentieren und Interesse an den Naturwissenschaften fördern. Dreimal pro Schuljahr wird eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die mit Hilfe von Alltagschemikalien und -geräten aus Apotheke, Drogerie und Baumarkt gelöst werden kann. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich bei allen drei Wettbewerbsrunden mit sehr großem Erfolg beteiligt haben, wurden im Oktober mit ihren Eltern und betreuenden Lehrkräften in die Landeshauptstadt eingeladen und erhielten im Ehrensaal des Deutschen Museums den Superpreis 2017.

Weiterlesen …

Es tut sich was bei den Fröschen am See!

Väterliche Brutfürsorge bei unseren blauen Färberfröschen: Kaulquappe huckepack auf dem Rücken des Männchens

Unser Froschpärchen hat Nachwuchs und der wird, wie im Bild zu sehen, ganz modern in erster Linie vom Froschvater versorgt. In beiden Legehäuschen haben die Froscheltern Eier und Sperma abgegeben. Aus den befruchteten Eiern wachsen Quappen heran. Der Froschvater nimmt in dieser Zeit besonders viel Wasser über seine Haut auf, um das Gelege mehrmals täglich mit etwas Wasser aus seiner Harnblase zu versorgen. Nach etwa 2 Wochen schlüpfen die Kaulquappen aus ihren Eiern. Das Männchen setzt sich zum Gelege und lässt ein bis zwei der zappelnden Kaulquappen auf seinem Rücken „Platz nehmen“, um sie dann huckepack zu einer geeigneten Wasserstelle zutragen. Ab jetzt sind die Quappen auf sich gestellt, raspeln Algen und tote Futtertiere und entwickeln sich in den nächsten ca. 100 Tagen zum Fröschchen. Diese Metamorphose kann bei den aktuell 4 Kaulquappen unterschiedlichen Alters (die größte ist Ende August geschlüpft) in der Wasserschale unseres Terrariums in den nächsten Monaten beobachtet werden. Dr. M. Wiedmaier

Erfolg bei den Filmtagen der bayerischen Schulen

Matteo, Mike, Maxim und Luca von „Röntgenfilm“ freuen sich über die Auszeichnung

Auch die 40-jährige Jubiläums-Veranstaltung der Filmtage der bayerischen Schulen brachte für „Röntgenfilm“ einen weiteren schönen Erfolg. Der Beitrag „Deutsch wie Döner“ konnte einen der mit 250,- Euro dotierten Förderpreise erringen – diesmal den des BLLV-Bezirksverbandes Unterfranken.

Damit hat der jüngste Film der RGW-Filmgruppe mittlerweile bereits die dritte Auszeichnung erhalten. Zuvor war er auf dem DOK.fest München (Sonderpreis in der Kategorie DOK.education) erfolgreich, sowie mit einen 2. Platz auf Bundesebene beim Wettbewerb „Kid Witness News“ von Panasonic.

„Deutsch wie Döner“ zeigt auf augenzwinkernde Weise, dass manch „Urdeutsches“ in Wahrheit seinen Ursprung im Ausland hat.

Herzlichen Glückwunsch – Pooshwikaa Karunaikumar wird beim Landeswettbewerb "Experimente antworten" mit dem Superpreis 2017 ausgezeichnet

Mit "Darf´s noch etwas mehr sein?", "Grüner wird´s nicht!" und "Alles fließt!" waren die drei Runden des Landeswettbewerbs "Experimente antworten" im Schuljahr 2016/2017 überschrieben. Dabei galt es u.a. Experimente mit Kressesamen und der Wasserpest durchzuführen,  Leitungswasser und verschiedene Mineralwassersorten zu untersuchen,  Kraftmesser aus Trinkhalmen, Gummiringen und anderen einfachen Hilfsmitteln zu bauen oder die Strömungsgeschwindigkeiten von Wasser durch verschiedene Trinkhalme zu messen.

Mit viel Geduld, Kreativität, einer großen Portion Wissbegierde und natürlich Freude am Experimentieren hat Pooshwikaa die Experimentieraufgaben gelöst und ist bei allen drei Wettbewerbsrunden zu qualitativ hervorragenden Ergebnissen gekommen. Aufgrund dessen wurde sie zu der Preisverleihung nach München eingeladen und erhält im Oktober 2017 den sogenannten Superpreis.

Die Schulgemeinschaft gratuliert Pooshwikaa herzlich zur Auszeichnung mit dem Superpreis 2017!

X-Rays Junior 2 qualifizieren sich für das Weltfinale der WRO

Foto: Martin Hennecke

Bei ihrem ersten Start im Deutschlandfinale der World Robot Olympiad am Samstag, 17. Juni 2017 und Sonntag, 18. Juni 2017 in Schweinfurt haben sich Lukas, Fabian und Jannis in der Regular Category „Junior“ (13 bis 15 Jahre) einen hervorragenden 2. Platz erkämpft und damit für das Weltfinale in Costa Rica im November 2017 qualifiziert. Vor dem spannenden Wettkampf musste auch im Deutschlandfinale der Roboter wieder aus allen Einzelteilen neu zusammengesetzt werden, um dann unter dem Thema Nachhaltigkeit Solarzellen zu installieren und für den CO2-Ausgleich Bäume zu pflanzen. Nun werden noch Spenden benötigt, um die Reisekosten decken zu können. Interessenten werden gebeten, sich an Frau Kurz zu wenden. Vielen Dank schon im Voraus für die Unterstützung!

La Provence, c’est où?

Projekttag Französisch für die 5. Klassen

Ganz erstaunt waren die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen, wie viele französische Wörter sie schon kennen und wie leicht die ersten Sätze zu verstehen sind. Dabei halfen ihnen die Teilnehmer des P-Seminars Französisch aus der Q12. Die Scheu vor den „Großen“, die sie liebevoll und engagiert in die französische Sprache und Kultur einführten, war rasch abgelegt. Nachdem diese den Jüngeren einige interessante Aspekte der allgemeinen Landeskunde nähergebracht hatten, richtete sich der Fokus vor allem auf die wunderschöne Gegend der Provence.

Weiterlesen …

Trick or treat!

Am Donnerstag, 5.10.2017, fand der diesjährige Projekttag Englisch für die 6. Klassen unter dem Motto "Halloween" statt.

Anhand von Film-, Text- und Bildmaterial konnten die Teilnehmer Einblick in diese Tradition gewinnen. Sie waren eifrig bei der Sache, sei es bei der Beantwortung von Fragen, beim Memory, wo sie gleich die neu gelernten Wörter übten, oder bei der Erstellung der Plakate.

Der Lohn der Mühe: eine interessante, hübsch gestaltete Mappe und, natürlich, Süßigkeiten als "treat"!

Jugendliche und Cyberkriminalität

Frau H. Ott von der Kriminalpolizei Würzburg war zwei Tage zu Gast an unserer Schule. Sie ist Spezialistin für alle Fragen rund um das Thema Cyberkriminalität und insbesondere der rechtlichen Folgen, die sich daraus ergeben. Hierzu hielt sie einen sehr informativen und schülernahen Vortrag für unsere siebten und achten Klassen. Intensiv unterhielt sie sich mit jeder einzelnen Schülergruppe und sensibilisierte die einzelnen Jugendlichen im Blick auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Internet und Handy. Natürlich kann ein einzelner Vortrag nicht alle Aspekte aufgreifen und gerade bei diesem Thema geht es ja auch um eine kontinuierliche Information und thematische Begleitung der Schüler. Dies versuchen wir am RGW durch unsere sehr engagierten Medienscouts.

Angeregt wurde der Besuch von Frau Ott durch den Elternbeirat und organisiert durch das Elternbeiratsmitglied, Herrn Andreas Nagel, der auch selbst sehr beeindruckt von dieser Aktion war. Wir denken durchaus daran, dies im nächsten Schuljahr für neue Klassen zu wiederholen.

Mach dein Kreuz!

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag dieser Woche findet die Juniorwahl an unserer Schule statt. Alle Wahlberechtigten haben ihre Wahlbenachrichtigungen erhalten. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis!

Herzlich Willkommen im Schuljahr 2017/18

Los geht’s … am Dienstag, den 12.09.2017.

Allen Schülern, Eltern, Mitarbeitern und Lehrkräften wünschen wir ein erfolgreiches Schuljahr mit vielen ereignisreichen und schönen Momenten! 

Pilotversuch „Mittelstufe Plus“ verlängert

Die Entscheidung für die Verlängerung der Gymnasialzeit ist gefallen. Alle Schülerinnen und Schüler, die ab dem kommenden Schuljahr in die 5. Jahrgangsstufe eintreten, werden ihr Abitur nach neun Gymnasialjahren ablegen. Für die Jahrgänge, die bei uns derzeit die 5., 6. und 7. Klasse besuchen, können wir nach der Genehmigung durch das Kulturministerium das Angebot der um ein Jahr verlängerten  Mittelstufe aufrecht erhalten. Die Anmeldungen für das kommende Schuljahr sind bereits abgeschlossen.

© RGW