Das Röntgen-Gymnasium im Wandel der Zeit

Zeittafel

1820-1833 Höhere Bürgerschule Würzburg
1833-1864 Königliche Kreis-, Landwirtschafts- und Gewerbeschule
Die Schule wird als eine Art "technisches Gymnasium" mit 76 Schülern eröffnet.
Königliches Rektorat 1889Zeugnis von 1889
1864-1877 Kgl. Kreis-Bewerbeschule

Aus den Disziplinar-Satzungen für Schüler im Königreich Bayern 1874:

Den Umgang mit Personen, welche Ehre und Sittlichkeit gefährden oder sonst verderblichen Einfluss auf die studierende Jugend ausüben, haben die Schüler sorgfältig zu vermeiden.
Beim Verkehr mit Mitschülern und anderen Personen befleißige sich der Schüler eines anständigen, sittsamen und bescheidenen Benehmens sowie einer gebildeten Sprechweise.
Auffallende Kleidertracht, das Tragen von Abzeichen und jede Art geckenhaften Auftretens ist verboten.
Die Schüler haben sich anständig gekleidet, rechtzeitig in ihrem Lehrzimmer einzufinden und hier in geziemender Haltung die Ankunft des Lehrers abzuwarten.
Bei unterlassener Krankheitsanzeige erhält der Pedell den Auftrag, in der Wohnung des Schülers Nachsicht zu halten, wofür demselben eine Gebühr von 20 Pfennig zu entrichten ist.
Das müßige Umherschlendern auf den Straßen und Plätzen der Stadt ist verboten.
Ohne genügende Entschuldigung darf sich kein Schüler über die vom Rektorate der Anstalt festgesetzte Abendstunde außerhalb seiner Wohnung aufhalten.
Wer ohne Genehmigung des Rektors eine Nacht außer seiner Wohnung zubringt, wird dimittiert oder exkludiert.

Zusammenkünfte zu Kartenspielen und Trinkgelagen sind strengstens verboten
Zum Besuch von Vereinen, Theatern und Konzerten ist die Erlaubnis des Rektors notwendig.

1877-1907 Kgl. Kreis-Realschule
1907-1918 Kgl. Kreis-Oberrealschule
Bekanntmachung 1908
Ansicht von der Münzstraße 1910Schülerschaft 1910
1918-1926 Kreis-Oberrealschule
Briefmarke mit Oberrealschule
1926-1938 Staatliche Oberrealschule Würzburg
Jahresbericht 1944
1938-1945 Oberrealschule mit Aufbauschule für Jungen
durch den Krieg zerstörter Sanderringdurch den Krieg zerstörtes Schulgebäude
1945-1960 Oberrealschule Würzburg
Lehrer 1950Bundeskanzler Adenauer mit der Klasse 8c 1959
1960-1965 Röntgen-Oberrealschule Würzburg
Ab 1964: größte staatliche höhere Schule Bayerns (Schülerzahl:1419)
1965-heute 1970: 1856 Schüler in 58 Klassen
1973: Neubau des Friedrich-König-Gymnasiums und Teilung der Schule
         Am Röntgengymnasium bleiben 1030 Schüler.

Schulleiter

1833-1851 Rektor Dr. Franz Philipp Horn
1851-1855 Rektor Dr. Johann Eduard Herberger
1855-1876 Rektor Karl Ignaz Lampert
1876-1903 Rektor Friedrich Mann
1903-1909 Rektor Wilhelm Breuning
1909-1919 Direktor Dr. Hans Schumann
1919-1924 Oberstudiendirektor Dr. Heinrich Höhl
1924-1937 Oberstudiendirektor Georg Heinrich
1937-1945 Oberstudiendirektor Hans Rix
1945-1950 Oberstudiendirektor Dr. Andreas Balling
1950-1954 Oberstudiendirektor Christian Michel
1954-1964 Oberstudiendirektor Dr. Friedrich Renner
1964-1970 Oberstudiendirektor Albin Sauer
1970-1973 Oberstudiendirektor Werner Ikenberg
1973-1999 Oberstudiendirektor Dr. Helmut Winter
1999-2017 Oberstudiendirektor Hans Reinfelder
seit 2017 Oberstudiendirektor Klauspeter Schmidt

.

Zurück

KONTAKT

Röntgen-Gymnasium
Sanderring 8
97070 Würzburg

Tel.: 0931/26014-0
Fax: 0931/26014-35
Mail: mail@roentgen-gym.de
© RGW