Bericht in der Mainpost (13.12.2013)

Bericht in der Mainpost (13.12.2013)
Bericht in der Mainpost (13.12.2013)

Würdigung durch die Leiterin des institut français München

Sehr geehrter Herr Oberstudiendirektor,

als Attachée de coopération linguistique et éducative in Bayern möchte ich Ihnen und Ihren Kollegen der Fachschaft Französisch im Namen der französischen Botschaft und des gesamten Teams des Institut Français München für Ihre Unterstützung rund um das Diplôme d’études en langue française (DELF) unseren Dank aussprechen.

Wie Sie wissen, ist das DELF ein staatliches, vom französischen Bildungsministerium vergebenes Diplom zur Bescheinigung der Kenntnisse in Französisch als Fremdsprache. Diese Zertifizierung ist zeitlich unbegrenzt und weltweit gültig. Auf Grundlage einer Vereinbarung aus dem Jahr 2006 zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und der französischen Botschaft schreiben sich jährlich über 5.000 bayerische Gymnasiasten und Gymnasiastinnen für dieses Diplom ein. An dieser Stelle begrüßen wir auch die Empfehlung des Bayerischen Kultusministeriums zur schulischen Würdigung der DELF-Ergebnisse (KMS Nr. VI.6 – 5 S 5306.4.2 –6b.78462).

 Wir sind uns des zusätzlichen Arbeitsaufwandes für Ihre Französischlehrkräfte bewusst:

- Qualifikation der Französischlehrkräfte als DELF-Prüfer,
- Information und Anmeldung der Schüler und Schülerinnen,
- Vorbereitung der Schüler und Schülerinnen auf die Prüfung,
- Organisation der Prüfungen: Räumlichkeiten, Einladung der Schüler, mündliche und schriftliche Prüfungsabnahme, u.a. auch samstags,
- Korrektur der mündlichen Prüfungen,
- Zusammenarbeit mit dem Institut Français.

Die immer wachsende Anzahl an Kandidaten aus den Gymnasien und das immer größere Engagement der Lehrkräfte sprechen allein für den Erfolg dieser Partnerschaft. Es freut mich ganz besonders Ihnen mitzuteilen, dass gerade bayerische Schüler außerordentliche Erfolge im Rahmen des DELF erzielen, im Jahr 2013 haben über 90% der Kandidaten die DELF-Prüfung bestanden. Auch volumenmäßig steht somit Bayern auf Platz zwei bei den DELF-Zertifikaten bundesweit. Das haben Sie mit Ihrer großartigen Unterstützung ermöglicht.

Für das einzigartige Engagement Ihrer Kollegen vor Ort möchte ich mich bei Ihnen allen auf das Herzlichste bedanken.

Gleichzeitig freue ich mich auf weitere fruchtbare Kooperationsprojekte mit Ihrer Schule.

Mit den besten Grüßen verbleibe ich

Ihre

Dr. Christine Fourcaud

Bildungs- und Sprachattachée der französischen Botschaft (Bayern)

Zurück

© RGW